Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

News

Startseite»News»„Es war kein Kurs, es war wie eine...

„Es war kein Kurs, es war wie eine Familie“ - Die MinA-Abschiedsveranstaltung

Am Freitag den 13. Dezember haben die Kursteilnehmerinnen des Projektes Mütter in Arbeit (MinA) im Lerncafé Spandau ihre Abschiedsfeier veranstaltet. Nach sechs Monaten täglicher gemeinsamer Weiterbildung, beruflicher Orientierung und Qualifizierung haben die Frauen eine Vielzahl lehrreicher Erfahrungen sammeln können. Umso schöner war es für die MinA-Frauen sowohl die anderen Kursteilnehmerinnen noch einmal wieder zu sehen, als auch gemeinsam mit den Projektleiterinnen und Dozentinnen auf das letzte halbe Jahr zurück zu blicken. Eingeladen waren darüber hinaus Frauen des nächsten Projektdurchlaufs (Beginn 06. Januar 2020) sowie Mitglieder des MinA-Beirats.

Eine Projektteilnehmerin stellte den neuen Teilnehmerinnen die Angebote und Ziele des Projektes vor und berichtete hierbei von ihren persönlichen Erfahrungen. Es meldeten sich daraufhin zwei weitere ehemalige Projektteilnehmerinnendes letzten Mina-Projektdurchlaufs zu Wort und erzählten, wie sehr ihnen dieses Projekt mit seinen vielseitigen Möglichkeiten und dem vertrauensvollen Austausch unter den Teilnehmerinnen ans Herz gewachsen ist und wie viel sich seither bei ihnen persönlich verändert hat. Die Stimmung war sehr emotional und einige Teilnehmerinnen betonten, dass sie sich in der Projektgruppe wie in einer Familie fühlten.

Die Projektleitung von MinA ist sehr glücklich über die positive Resonanz der Teilnehmerinnen und freut sich nun umso mehr auf die nächste Runde „Mütter in Arbeit“. Ziel des Projektes ist es, Frauen mit Familienpflichten, bei der beruflichen Selbstverwirklichung zu unterstützen. Im Rahmen von berufsvorbereitenden Deutsch-B2-Kursen, Englisch- sowie EDV-Kursen als auch vielen Möglichkeiten an Hospitationen und Praktika, werden die Teilnehmerinnen darauf vorbereitet, ihre individuellen beruflichen Wünsche umzusetzen.

Verfasst von: Simone Brandenburg

| Permalink |
Teilen