Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

Ihre Kontaktperson

abdurrahim_guelec
Abdurrahim Gülec

Sie können mich unter der Nummer 030 - 513 0100 anrufen oder mir bei diesem Kontakformular eine Mail schreiben.

Startseite»GIZ»Stellenangebote

Stellenangebote

Stellenbeschreibung
Regionalkoordination im bundesweiten Projekt
„Kontrastive Alphabetisierung im Situationsansatz (KASA)“


Die Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben (GIZ) gGmbH sucht für das bundesweite Alphabetisierungsprojekt „Kontrastive Alphabetisierung im Situationsansatz (KASA)“ zum 01.01.2019 eine/n Regionalkoordinator*in.

Über uns:
Die Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben (GIZ) gGmbH ist ein gemeinnütziger und mildtätiger Träger, der vielfältige Maßnahmen, Projekte und Weiterbildungen im Bildungsbereich anbietet. Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH ist ein zertifizierter Bildungsträger und vom BAMF anerkannter Integrationskursträger, der in der Migrantensozialarbeit und im Bildungsbereich tätig ist.

Das Projekt KASA baut auf den Erfahrungen des Projektes ABCami auf und setzt kontrastive
Lehrmethoden ein. Lernorte im Sozialraum, insbesondere Migrantenorganisationen, orientalische Kirchen und VHSen, werden hinsichtlich des pädagogischen Situationsansatzes unterstützt und qualifiziert, kontrastive Alphabetisierung ein- und umzusetzen. Grundlegende Annahme dieser aufsuchenden Alphabetisierungsarbeit ist es, dass ein vertrautes Umfeld Lernprozesse fördern und
auch Lernende mit negativen Lernerfahrungen motivieren kann. Dabei legt das Projekt einen
Schwerpunkt auf Lernende mit türkischer oder arabischer Muttersprache. Im Rahmen des
Projektes werden aufsuchend kostenfreie Kurse im Umfang von insgesamt sechs
Unterrichtsstunden an zwei Tagen in der Woche angeboten. Die jeweiligen Lehrenden werden durch die Regionalkoordination betreut und die Partnerorganisationen werden bei der Umsetzung durch Beratung, Begleitung, Hospitationen und Workshops unterstützt.

Das Projekt KASA erprobt den Ansatz konzentriert in folgenden 5 Bundesländern: Berlin,
Nordrhein-Westfalen, Bayern, Niedersachsen, Hessen/Rheinland-Pfalz.

Ihr Aufgabengebiet:
• Begleitung und Betreuung von sechs Organisationen bundesweit mit regelmäßigen Besuchen, Fortbildungen, Hospitationen, Coachings und Gesprächen vor Ort
• Betreuung der Lehrenden vor Ort
• Mitwirkung an Regionalkonferenzen und Berlinkonferenzen
• Dokumentation aller Besuche und Gespräche
• Erstellung und Freigabe von Materialien sowie Weiterentwicklung zielgruppenspezifischer Lehr-und Lernmaterialien unter besonderer Berücksichtigung des kontrastiven Ansatzes
• Mitwirken an Publikationen und öffentlichen Präsentationen
• Mitwirkung bei der Vernetzung vor Ort
• Durchführung von Sprachtests
• Erprobung von sprachlichen Aspekten der kontrastiven Alphabetisierung

Die Stelle umfasst innerdeutsche Reisetätigkeiten von ca. 7 Tagen monatlich.

Ihr Profil:
• Abgeschlossenes Hochschulstudium bevorzugt im Bereich der Pädagogik
• Kenntnisse im DAZ-Bereich
• sichere Sprachkenntnisse in Deutsch sowie Arabisch und/oder Türkisch und/oder Farsi
• Erfahrung in der Projektorganisation und -durchführung
• Erfahrung in der Arbeit mit Migrant*innen und / oder Geflüchteten
• Gute EDV-Kenntnisse u.a. mit MS-Office (Word, Excel, PowerPoint, Outlook)
• Schnelle Auffassungsgabe, Initiative, Kreativität
• Eigenmotiviertes, selbstständiges Arbeiten, sehr hohes Engagement, eine offene kommunikative Art sowie ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten
• Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit
• Diversity-Kompetenz
• Sicheres Auftreten, Spaß am Umgang mit Menschen und an der Arbeit im Team

Was wir bieten:
- eine gute kollegiale Arbeitsatmosphäre mit flacher Hierarchie
- die Möglichkeit sich einzubringen und die gemeinsame Arbeit mitzugestalten
- eine qualifikationsentsprechende Vergütung in Anlehnung an TV-L 10/1,
ab dem 2. Jahr TV-L 10/2
- eine geregelte Arbeitszeit mit 39,4 Stunden die Woche

Wenn Sie sich von diesen Aufgaben angesprochen fühlen und sich in diesem Profil wiederfinden, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung an: bewerbung@giz.berlin
Ihre Ansprechperson ist Dr. Britta Marschke (Tel.: 030 – 513 0100 00).


Student*in als Lernförder*in gesucht!


Wir suchen für unser Team Verstärkung im Bereich der Lernförderung & MSA-Vorbereitung.
Wenn du Student*in bist, Freude an der Arbeit mit Schülern und an ein bis drei Nachmittagen Zeit hast, würden wir uns über eine kurze Bewerbung per E-Mail freuen!

Die Zeiten können individuell vereinbart werden.

Bei Interesse bitte melden bei:
GIZ Gesellschaft für Interkulturelles Leben gGmbH, Reformationsplatz 2, 13597 Berlin
Tel.: 030 – 513 0100, E-Mail: bewerbung@giz.berlin



Pädagogische Fachkräfte für die Lernförderung an Schulen

(Honorarkraft oder sozialversicherungspflichtig)


  • ab sofort!
  • nach dem *IDEA-Konzept
  • für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch
  • einwandfreies erweitertes Führungszeugnis notwendig


Bewerbungen bitte per Mail an bewerbung@giz.berlin



Dozent/in mit BAMF-Zulassung


Wir stellen ab sofort sozialversicherungspflichtig an!

Bewerbungen bitte per Mail an bewerbung@giz.berlin

Die letzte Version wurde erstellt am Dienstag, 11. Dezember 2018  |  38947 mal gelesen
Teilen