Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

News

Spaß mit der „Blue Man Group“


Am 28. Juni 2018 hatten drei Geflüchtete aus dem Iran zusammen mit unserem Integrationslotsen Herrn Imanov dank des Programmes „KulturLeben“ die einzigartige Möglichkeit, die berühmte Show „Blue Man Group“ im BlueMax-Theater am Potsdamer Platz zu besuchen.

Die international agierende Show „Blue Man Group“ besteht aus einer Gruppe von Musikern, Schauspielern und Performance- Künstlern, die sich mit ihrem höchst unterhaltsamen Programm, bei dem auch das Publikum einbezogen wird, schon seit Jahren einer hohen Beliebtheit erfreut. Auch an diesem Tag ist die Show nahezu perfekt abgelaufen: mit kräftigem Trommeln, überraschenden Wendungen und einer herzlichen Stimmung. Auch die Neuankömmlinge aus dem Iran haben das Spektakel sehr genossen.

Nach der Show war viel los im Foyer: die maskierten Männer von der Bühne waren plötzlich unter den Leuten, und ließen sich mit ihnen fotografieren. Natürlich konnten sich die Besucher, einschließlich Mohammad Reza, Sara und Hooman, diese Gelegenheit nicht entgehen lassen!

Ich will eine Ausbildung machen - So geht das! - Informationsveranstaltung im WiA-Büro Spandau

Am 10.07.2018 ging es weiter mit der Infoveranstaltungsreihe im WiA-Büro Spandau. Dieses Mal wurde sich gezielt dem Thema Ausbildung gewidmet. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern der mobilen Bildungsberatung (MoBiBe) wurden mit den 21 Teilnehmenden die wichtigsten Aspekte rund um die Ausbildung thematisiert.

Neben allgemeinen Unterschieden hinsichtlich der dualen und der schulischen Ausbildung wurden konkrete Vorschläge unterbreitet, die den geflüchteten Menschen beim Finden eines Ausbildungsplatzes helfen können. Dabei kann man den Prozess auf drei Schritte herunterbrechen. An erster Stelle steht eine effiziente Informationsrecherche zu betreiben, anschließend gilt es auf Basis aller vorliegenden Informationen eine Entscheidung zu treffen und abschließend als dritten Schritt eine Bewerbung zu verschicken, bei der aus den eingereichten Bewerbungsunterlagen die Motivation und die eigenen Stärken hervorgehen. Bei all diesen drei Schritten und darüber hinaus steht Ihnen das Willkommen-in-Arbeit Büro Spandau tatkräftig zur Unterstützung.

Benötigen Sie ebenfalls Hilfe bei einer dieser drei Schritte? Egal ob für Ausbildung oder Arbeit - wir helfen Ihnen! Vereinbaren Sie gleich jetzt einen individuellen und wie immer kostenlosen Beratungstermin bei uns:

Beratungszeiten
Mo - Fr 10:00 - 13:00 und 14:00 - 17:00
Das aktuelle Beratungsprogramm und weitere Informationen finden Sie auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Um längere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir, einen Termin zu vereinbaren.


Kontakt
Adresse: Jüdenstraße 30, 13597 Berlin
Telefon: 030-5130 100 70
E-Mail: wia@giz.berlin
Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Das Büro liegt in der Altstadt Spandau und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.



Das WiA-Büro Spandau ist ein Projekt der GIZ e.V. und wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Familienfreundlichkeit vor Ort lohnt sich! - Das Spandauer Bündnis für Familie am 12. Kinder- und Familientag

Das Lokale Bündnis für Familie Spandau war auch auf dem 12. Kinder- und Familientag mit einem Stand und verschiedenen Aktionen vertreten.

Als Zusammenschluss diverser gesellschaftlicher Akteur*innen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft, der sich über die religiösen, ethnischen und politischen Grenzen hinweg für die Optimierung der Lebenslage und der familienfreundlichen Strukturen der Spandauer Familien engagiert, organisierte das Spandauer Bündnis für Familie am Kinder- und Familientag zwei Aktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Zu der ersten Aktion gehörte der Wunschbaum. Hierzu war die Äußerung der Wünsche seitens der Spandauer Mitbürger*innen unabdingbar, um künftig ihren konkreten Bedürfnissen und Bedarfen vor Ort möglichst effektiv nachzugehen. Diese konnte man auf bunten Zettelchen schreiben und an zwei Wunschbäumchen aufhängen. Die Auswertung jener Wünsche dient dem Spandauer Bündnis für Familie als Anregungen für die gezielte Veranstaltung weiterer Aktionen.

Bei der zweiten Aktion, dem Verkehrsquiz, handelte es sich um die Lösung situativer Fragen bezüglich der gemeinsamen Teilnahme am Verkehr. Um 15:00 Uhr fand eine Verlosung mit den von der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e. V., der Dorotheenstädtischen Buchhandlung und Florida Eis gespendeten Preisen statt.

Um die Arbeit des Bündnisses möglichst fruchtbar zu gestalten, treffen sich die Mitglieder regelmäßig zu gemeinsamen Sitzungen. Schon bald steht die nächste Teamsitzung des Spandauer Bündnisses für Familie bevor!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich dem Lokalen Bündnis für Familie anzuschließen und etwas Effektives für das „Miteinander der Generationen“, das „Familienfreundliche Lebensumfeld“, die „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ sowie die „Familie und Gesundheit“ zu unternehmen!

Kontakt
Ansprechpartnerin: Frau Gebarowska
Telefon: 030-5130 100
Mobil: 0151 5053 5028
E-Mail: julita.gebarowska@giz.berlin

WiA vor Ort - Infoveranstaltung in der AWO-Flüchtlingsunterkunft „Refugium An der Havel“

Am 04.07.2018 besuchte die Koordinatorin des WiA-Büro Spandau, Diana Sorabi, gemeinsam mit Reem Derhalli von Work for Refugees, einem Projekt des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Berlin, die AWO-Flüchtlingsunterkunft „Refugium An der Havel“. Dort stellten beide gemeinsam das Angebot des WiA-Büro Spandau vor und konnten den geflüchteten Menschen Frage und Antwort stehen.

Die Vorstellung der Angebote sowie die Frage-und-Antwort-Runden wurden von beiden jeweils selbst ins Arabische und Farsi gedolmetscht, wodurch die mehrsprachige Kommunikation einwandfrei funktionierte. Die Teilnehmenden zeigten großes Interesse und konnten nützliche Erkenntnisse für ihren weiteren beruflichen Weg in Deutschland gewinnen.

Das WiA-Büro Spandau ist als zuverlässiger Ansprechpartner für geflüchtete Menschen stets aktiv, um mit neuen Angeboten eine noch bessere Unterstützung bieten zu können. Dies ermöglicht den geflüchteten Menschen zielgerichtete und umfassende Informationen zu erhalten, die ihre spezifische Situation verbessert. Unter dem Motto:"Gemeinsam Schritt für Schritt" ist das WiA-Büro Spandau an der Seite der geflüchteten Menschen.


Beratungszeiten
Mo - Fr 10:00 - 13:00 und 14:00 - 17:00
Das aktuelle Beratungsprogramm und weitere Informationen finden Sie auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Um längere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir, einen Termin zu vereinbaren.


Kontakt
Adresse: Jüdenstraße 30, 13597 Berlin
Telefon: 030-5130 100 70
E-Mail: wia@giz.berlin
Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Das Büro liegt in der Altstadt Spandau und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.



Das WiA-Büro Spandau ist ein Projekt der GIZ e.V. und wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

„Es ist eine andere Welt" - Beitrag zum Lerncafe Spandau im Volksblatt


Ein Portrait des Lerncafe Spandau im Volksblatt.

Hier geht es zum Beitrag:
Lerncafe Spandau

















Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfond) und des Landes Berlin gefördert.

Mit Schultüten ab in die Ferien! - Alpha-Bündnis Spandau am Kinder- und Familientag


Am Freitag, den 29. Juni 2018, fand auf dem Spandauer Marktplatz der 12. Kinder- und Familientag statt. Mit vielen Aktionen und Auftritten von und für Kinder wurde der Ferienbeginn diese Woche eingeläutet. Der Tag wurde von der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e. V. organisiert, welche auch Bündnispartnerin des Alpha-Bündnis Spandau ist.

Am Stand des Alpha-Bündnisses Spandau war der Andrang groß: Dort wurden mit den Kindern bereits die Schultüten für das kommende Schuljahr gebastelt. Die Tüten konnten mit Stempeln bunt bedruckt und verziert werden. Die Aktion wurde von Teilnehmenden des Weiterbildungskurses "Pädagogische Assistentin/pädagogischer Assistent" angeleitet.

Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch des ALFA-Mobils, welches auf Einladung des Alpha-Bündnisses Spandau mit dabei war. Das Buchstaben-Glücksrad zog Groß und Klein an und weckte Interesse für das Thema Alphabetisierung und Grundbildung. Hierfür sensibilisiert das ALFA-Mobil und informiert über Lese- und Schreibangebote für Erwachsene im Bezirk.

Ein solches Angebot ist das Lerncafe Spandau. Denn nicht nur Kinder stellen sich tagtäglich den Herausforderungen des Lesen, Schreibens und Rechnens, sondern auch im Erwachsenenalter lernt man nie aus. Im Lerncafe konnte man bei frisch gebackenen Waffeln und einer Tasse Kaffee mit Lernenden ins Gespräch kommen.




Koordination des Alpha-Bündnisses Spandau:
Susanne Angulo
Tel.: 030 / 513010060
Mail: lerncafe@giz.berlin

« 1 2 3 4 5 6 7 »