Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

News

Wir haben geschlossen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben vom 25.12.17 bis zum 01.01.18 geschlossen.
Ab dem 02.01.18 sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.
Wir wünschen allen schöne Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr.


Mit freundlichen Grüßen

das GIZ-Team

Abschied nehmen von starken Frauen

Nachdem die B2 Prüfung am 15.12.2017 erfolgreich abgeschlossen wurde, feierten die Teilnehmerinnen des Kurses „Starke Unternehmerinnen für starke Frauen“ ihren Abschied vom 6-monatigen Sprach- und Berufscoaching. Die Feier gestaltete sich gemütlich im kleinen Kreis, sodass jede Teilnehmerin ihr Zertifikat und ein kleines Geschenk mit motivierenden und persönlichen Worten für ihren weiteren Weg mitbekam. Sowohl der tägliche Unterricht, als auch das 14-wöchiges Praktikum bewies, dass die Teilnehmerinnen an Selbstbewusstsein und Stärke gewonnen haben. Für einige Frauen geht es dank der Unterstützung ihrer Mentorinnen und auch des PEB-Teams in ein Arbeitsverhältnis. Andere wiederum werden einen C1 Kurs besuchen oder zukünftig eine Ausbildung beginnen. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen einen guten Start in ihr neues Berufsleben!

Im Februar wird der 3. Kurs mit 15 neuen Frauen beginnen. Anmeldungen können hier angenommen werden:

Reformationsplatz 2
13597 Berlin Spandau
Ansprechpartnerin: Khuloud Asfour
E-Mail: peb@giz.berlin



Stellenausschreibung Sozialpädagog*in

Sozialpädagogi*in (mindestens 30 Std./Wo.)

Verfügbar: ab sofort

Voraussichtliche Dauer: befristet auf 1 Jahr


Wir suchen einen Sozialpädagogen/ eine Sozialpädagogin für folgende Tätigkeiten
- Sozialberatung
- Dozententätigkeit in pädagogischen Fortbildungen


Bewerbungen senden Sie bitte per E-Mail an Frau Krause unter bewerbung@giz.berlin.

Das Willkommen-in-Arbeit-Büro Spandau präsentiert sich neu

Ein gutes Jahr nach Eröffnung erweitert das Willkommen-in-Arbeit-Büro (WiA-Büro) Spandau sein Angebot. Seit September 2016 bietet das WiA-Büro zentral in der Altstadt Spandau kostenfreie und unabhängige Bildungs- und Berufsberatung für Menschen mit Fluchthintergrund in mehr als zehn Sprachen an, darunter auch auf Arabisch und Farsi.

Durch die Erweiterung der Räumlichkeiten im WiA-Büro Spandau können Kundinnen und Kunden jetzt im Empfangsbereich PCs für Recherchen oder zum Erstellen des eigenen Lebenslaufs nutzen. Außerdem finden nun Beratungen in Einzelräumen statt, um die Privatsphäre der Ratsuchenden besser zu schützen und eine vertrauensvolle Beratungsatmosphäre zu gewährleisten.

Das WiA-Büro Spandau ist eines von insgesamt zwei Willkommen-in-Arbeit-Büros in Berlin und eines der zahlreichen Bildungs- und Integrationsprojekte von GIZ e.V. Es wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

» Weiterlesen

Musik für geflüchtete Menschen

Im Rahmen der Angebote für geflüchtete Menschen in Spandau und in Zusammenarbeit mit KulturLeben konnte GIZ e.V. in den vergangenen Wochen den Besuch mehrerer Kulturveranstaltungen ermöglichen.
Am 28. September 2017 wurde die Veranstaltung "Stars in Konzert" im Estrel Theater in Neukölln besucht. Es handelt sich um einen Konzert von Doubles von Marilyn Monroe, Louis Armstrong, Elvis Presley und anderer Musik-Legenden. Es war ein überwältigendes Erlebnis für alle Besucher*innen unter denen drei Geflüchtete aus einer Spandauer Einrichtung waren, begleitet von einer Integrationslotsin von GIZ e.V.. All die "Stars" sangen Live und versetzten die Zuschauer*innen in vergangene Zeiten.

Eine ganz andere musikalische Erfahrung fand in der wiedereröffneten Staatsoper am 07. Oktober 2017 statt. Unsere Mitarbeiterin begleitete geflüchtete Klient*innen aus verschiedenen Spandauer Unterkünften zu einem Klassik-Konzert in der Staatsoper. Nicht nur die Musik, die gespielt wurde - es waren Werke aus vier verschiedenen Europäischen Ländern - waren als Beispiel für internationales Zusammenleben und Zugehörigkeit zu verstehen. Auch der Dirigent, Daniel Barenboim, ist gebürtiger Argentinier, Sohn russisch-jüdischer Einwanderer, hat die palästinensische, israelische und argentinische Staatsangehörigkeiten, lebt und arbeitet in Berlin, Wien und den USA. Eine gänzlich internationale Identität!
Am 13. Oktober 2017 begleitete unsere Integrationslotsin Frau Gabercettel eine Gruppe von Geflüchteten zu einer Veranstaltung in der Berliner Philharmonie. Es spielte die Berliner Klezmer-Band "Ginzberg Dynastie". Die Musik war feurig, die Stimmung ausgelassen, das Publikum klatsche, tanzte und sang. Unsere Gäste waren begeistert.

Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten – Frauen schaffen das!

Im Spandauer Fischrestaurant Raymons veranstaltete das Projektteam um die Projektleitung Khuloud Asfour von „Starke Unternehmerinnen für Starke Frauen“ ein Business Lunch mit den Unterstützerinnen und Netzwerkpartnerinnen. Nach einer herzlichen Begrüßung aller Gäste, ergriff Frau Dr. Marschke das Wort, um einen feierlichen Auftakt der Veranstaltung einzuleiten. Auch die motivierenden Worte von Frau Lisa Paus (MdB), Frau Fliegel (Vorsitzende Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V.), und Frau Gordienko (Jobcenter-Spandau) machten deutlich, dass dieses einzigartige Frauenprojekt ein Erfolg ist. Die Leistung aller Beteiligten, die Stärkung und Integration von geflüchteten Frauen und Migrantinnen ist von großer Relevanz in unserer Gesellschaft – Integration in den Arbeitsmarkt kann gelingen.

Alle Mentorinen und Mentees stellten sich den Gästen vor. Die Vielfalt der Nationalitäten, der beruflichen Interessen und Potenziale wurde sichtbar. Mit der Unterstützung von Mentorinnen aus der Gastronomie, aus dem Sozialwesen, aus der Medizin sowie Naturwissenschaft zeigte sich eine bunte Mischung aus Qualifikationen, die die Frauen mitbringen.

Krönender Abschluss der Veranstaltung war eine Modenschau, bei der die Projektteilnehmerinnen traditionelle Kleider aus ihren Heimatländern vorstellten. Anschließend wurden den Mentorinnen mit einer Blume gedankt.

Wir danken herzlich den Unterstützerinnen und Kooperationspartnerinnen!

« 1 2 3 4 5 6 7 »