Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

News

Vortrag der Bundesagentur für Arbeit zum Thema „Vorsicht bei Schwarzarbeit“ im WiA-Büro Spandau


Am 07.11.2018 lud das WiA-Büro Spandau zum Vortrag der Bundesagentur für Arbeit „Vorsicht bei Schwarzarbeit“ ein. Ein interessanter Vortrag führte den Teilnehmern die Nachteile der Schwarzarbeit vor Augen und gab ihnen die Möglichkeit, den Experten der Agentur für Arbeit viele Fragen zu stellen. Dabei wurden unter anderem Hinweise gegeben, wie vorgegangen werden kann, wenn Arbeitgeber eine Person immer wieder vertrösten und die Unterzeichnung des Arbeitsvertrages auf die lange Bank schieben – in manchen Fällen mit der Absicht, niemals einen Arbeitsvertrag anzubieten. Ebenfalls wurde insbesondere für die bevorstehende Weihnachtszeit davor gewarnt, Probearbeiten im Ausmaß von einem oder mehr Monaten anzunehmen, da hier die Gefahr groß ist, dass aufgrund des anstehenden Weihnachtsgeschäftes eine Ausnutzung von sehr motivierten jedoch mit dem System nicht vertrauten Menschen erfolgt.

Durch die beiden Dolmetscher für Arabisch (Ibrahim Hassan) und Farsi (Hashmatullah Safi) konnten auch diejenigen Geflüchteten, die noch auf dem Weg hin zu fließenden Deutschkenntnissen sind, den gesamten Inhalt verstehen und ihre ganz persönlichen Fragen stellen. Dadurch wurde sichergestellt, dass die Veranstaltung für alle Teilnehmer von Nutzen war.



Öffnungszeiten
Mo. - Fr. 09:00 - 17:00 Uhr,
Donnerstag zusätzlich 17:00 - 19:00 Uhr
Das aktuelle Beratungsprogramm und weitere Informationen finden Sie auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Um längere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir, einen Termin zu vereinbaren.

Kontakt
Adresse: Jüdenstraße 30, 13597 Berlin
Telefon: 030-5130 100 70
E-Mail: wia@giz.berlin
Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Das Büro liegt in der Altstadt Spandau und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.





Das WiA-Büro Spandau ist ein Projekt der GIZ e.V. und wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Vortrag zum Thema „Vorsicht bei Schwarzarbeit“ im WiA-Büro Spandau

Am 07.11.2018 lädt das WiA-Büro Spandau zum Vortrag der Bundesagentur für Arbeit „Vorsicht bei Schwarzarbeit“ ein. Den Teilnehmern werden umfangreiche Informationen zu den Gefahren der Schwarzarbeit und den Vorteilen eines sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses präsentiert.

Durch die beiden Dolmetscher für Arabisch und Farsi können auch Geflüchtete deren Deutschkenntnisse noch nicht ausreichen für ein globales Verständnis sind, den gesamten Inhalt verstehen und in der anschließenden Fragerunde ebenfalls aktiv teilnehmen und somit von der
Veranstaltung profitieren.

Wir freuen uns auf Sie!

Für umfangreichere individuelle Beratungen können im Anschluss Beratungstermine im WiA-Büro Spandau vereinbart werden, in welchen die Interessierten die notwendige Unterstützung erfahren, die sie auf ihrem Weg bis in den deutschen Arbeitsmarkt benötigen, ohne durch Unkenntnis Opfer von illegalen Beschäftigungsverhältnissen zu werden.

Beratungszeiten
Mo - Fr 10:00 - 17:00,
Donnerstags zusätzlich 17:00 - 19:00
Das aktuelle Beratungsprogramm und weitere Informationen finden Sie auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Um längere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir, einen Termin zu vereinbaren.

Kontakt
Adresse: Jüdenstraße 30, 13597 Berlin
Telefon: 030-5130 100 70
E-Mail: wia@giz.berlin
Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Das Büro liegt in der Altstadt Spandau und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.





Das WiA-Büro Spandau ist ein Projekt der GIZ e.V. und wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Ein neues Gesicht im WiA-Büro Spandau

Seit dem 15. Oktober arbeitet Max Rütsche als Empfangskraft und Assistent der Koordination des WiA-Büros bei GIZ . Er hat im September sein Studium mit einem Master of Arts in Sozialwissenschaften, sowie einem Master of Laws in International Migration and Refugee Law abgeschlossen. Im WiA-Büro wird er neben dem Empfang und der Kundenbetreuung die Koordination bei der Erfüllung ihrer Aufgaben unterstützen.

Wir freuen uns über den neuen Kollegen und auf die Zusammenarbeit!


Beratungszeiten
Mo - Fr 10:00 - 17:00,
Donnerstags zusätzlich 17:00 - 19:00
Das aktuelle Beratungsprogramm und weitere Informationen finden Sie auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Um längere Wartezeiten zu vermeiden, empfehlen wir, einen Termin zu vereinbaren.

Kontakt
Adresse: Jüdenstraße 30, 13597 Berlin
Telefon: 030-5130 100 70
E-Mail: wia@giz.berlin
Facebook-Seite: www.facebook.com/WiABuero
Das Büro liegt in der Altstadt Spandau und ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.





Das WiA-Büro Spandau ist ein Projekt der GIZ e.V. und wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

Einladung zur Veranstaltung "Wege zur ZiTA Hochschule in Spandau!" am 08.11. um 19:30 Uhr

Wir laden Sie herzlich ein!

Jetzt anmelden! - Neue Starttermine für pädagogische Weiterbildungen


Im November starten zwei neue Kurse. Vereinbaren Sie einfach telefonisch einen Beratungstermin!

Mo. - Fr. von 08:00 bis 17:00 Uhr.
Telefon: 030/513 01 00

Die Anforderungen sind bewusst niedrig gehalten, um auch geflüchteten Menschen einen Einstieg in die pädagogische Arbeit mit Kindern zu ermöglichen.




Pädagogische Assisten*innen: 19.11.2018

Zielgruppe sind arbeitssuchende Migrant*innen und geflüchtete Menschen mit Spaß an der pädagogischen Arbeit mit Kindern. (Benötigtes Sprachniveau B1)

Beginn: 19.11.2018
9 Monate in Vollzeit
1400 Stunden
montags bis freitags von 8.30 bis 15.30 Uhr
Einmal wöchentlich führen die Teilnehmenden praxisausgelagerten Unterricht z. B. in einer Schule durch.
förderbar über Bildungsgutschein des JobCenters und der Arbeitsagentur

Die Berufsaussichten für Absolvent*innen sind überdurchschnittlich gut. Über 70 % finden nach der Weiterbildung eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.



Einstieg und Fachsprache für erzieherische Berufe (EuFfeB): 26.11.2018

Zielgruppe sind arbeitssuchende Migrant*innen und geflüchtete Menschen die ihr pädagogisches Fachwissen verbessern wollen, bevor Sie mit einer Ausbildung im pädagogischen Bereich beginnen. (Benötigtes Sprachniveau B1)


Beginn: 26.11.2018
8,5 Monate in Teilzeit
864 Stunden
montags bis freitags von 8.30 bis 14.00 Uhr
drei Tage Unterricht und zwei Tage Praktikum
Voraussetzung ist das Sprachniveau B1 (Nachweis durch Zertifikat)
förderbar über Bildungsgutschein des JobCenters und der Arbeitsagentur

Der Kurs schließt mit einer B2-Prüfung ab.



Bei Interesse kann man schnell und einfach telefonisch einen Termin vereinbaren!

Mo. - Fr. von 08:00 bis 17:00 Uhr. Telefon: 030/513 01 00

Wir freuen uns auf Sie!

Neuer Sprachkurs DeuFöV A2 ab 05.11.18! - Jetzt anmelden!


Ab dem 05.11. startet ein neuer DeuFöV-Kurs A2

Anmeldung und Beratung täglich von 9.30 bis 12.30 Uhr möglich.

Kursdetails
Kursbezeichnung: DeuFöV A2
Laufzeit: 05.11.18 bis 05.04.19
Unterrichtszeiten: Mo. - Fr. 9:00 - 12:15 Uhr
Unterrichtsumfang: tägl. 4 UE

Inhalt
Der DeuFöV-Kurs A2 umfasst 400 Unterrichtseinheiten (UE)
Abschluss: "Telc Zertifikat A2"

Zugang
mit Verpflichtung oder Berechtigung durch Jobcenter kostenfrei!

Anmeldung
Mo. - Fr. 9:30 - 12:30 Uhr
Reformationsplatz 2, 13597 Berlin (Haltestelle U7 Altstadt Spandau)
Bitte Berechtigung oder Verpflichtung für A2 vom Jobcenter und Pass/ Ausweis mitbringen!

Wir freue uns auf Sie!

« 1 2 3 4 5 6 7 »