Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

News

Herzlichen Glückwunsch an 7 neue Pädagogische Assistent*innen!

Im März hat der 18. Durchlauf unserer Weiterbildung zur/zum Pädagogischen Assistent*in seinen Abschluss gefeiert! Alle sieben Teilnehmer*innen haben den Kurs erfolgreich absolviert und die Prüfung bestanden. Das wurde im Rahmen einer schönen Abschlussfeier mit Freund*innen, Familien und Dozent*innen zelebriert.

In der neunmonatigen Weiterbildung bei GIZ gGmbH eigneten sich die Teilnehmer*innen umfangreiches Wissen über Pädagogik, Psychologie und Soziologie an und erprobten es parallel dazu im praxisauslagerten Unterricht an einer Schule.

» Weiterlesen

Sprachkurse von GIZ setzen ihr Lernen online fort!

Bei uns wird Deutsch weiterhin online gelernt. Mithilfe von Gruppen in der Messenger App Telegram und Plattformen für Webkonferenzen setzen Lehrkräfte in zehn Gruppen, geteilt nach Sprachständen, das E-Learning ein.

Täglich werden Aufgabenblätter, Audio- und Videodateien in die Gruppe geschickt und dabei das Lernziel erklärt. Im Laufe des Tages schicken Kursteilnehmer*innen ihre Lösungen, worauf die Lehrkraft eine Rückmeldung gibt. Zusätzlich werden auch regelmäßige „Präsenzstunden“ eingeführt, in der über eine Konferenzfunktion der mündliche Sprachgebrauch trainiert werden kann.

Von Anfang an herrscht es im Rahmen von E-Learning ein reger Austausch in den Gruppen. Die Teilnehmenden waren begeistert, den Lernprozess nicht unterbrechen zu müssen, da sie fürchteten, vieles zu vergessen.

Anfragen richten Sie bitte an sprachkurse@giz.berlin oder rufen Sie uns unter 0160 - 2344009, Mo-Fr, von 09:00 bis 17:00 Uhr an.

Wir helfen Ihnen gern!

» Weiterlesen

KASA erstellt Unterrichtseinheit zum Thema Coronavirus

Geschäftsschließungen, Ausgangsbeschränkungen, Kontaktsperren: Das Coronavirus hält die Welt in Atem. Die Auswirkungen und Ausmaße sind tagtäglich in aller Munde und sorgen vielerorts für berechtigten Gesprächsstoff- und bedarf.

Für Menschen, die Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben, hat das Projekt KASA – Kontrastive Alphabetisierung im Situationsansatz eine Unterrichtseinheit zum Thema Coronavirus konzipiert und stellt diese allen Interessent*innen zur Verfügung.

Die kontrastive Unterrichtseinheit gibt Antworten auf zahlreiche Fragen, die sich Lernende angesichts der immensen Folgen für ihren Alltag stellen. Fragen wie „Was ist das Corinavirus?“ oder „Wie kann man sich schützen?“ werden in verschiedene Übungstypologien eingebettet und mit zahlreichen Illustrationen und Fotos garniert. Eine Rollenspiel-Vorlage für vier Personen, die das Gelernte spielerisch wiederholt, rundet die Unterrichtseinheit ab.

Die 13-seitige Unterrichtseinheit steht allen Interessent*innen ab sofort auf unserer
Webpräsenz zum Download bereit.

Informationen für Wohnungssuchende und Mieter*innen während der Corona-Krise

Aufgrund der Lage durch die Corona-Krise hat der Senat Maßnahmen beschlossen, um Mieter*innen vor Zahlungsrückständen zu schützen. Daher fassen wir für euch die aktuellsten Informationen zum Thema Wohnen hier zusammen:

Für Mieter*innen von Wohn- und
Gewerberaum:

  • Mieter*innen sind bis zum 31.06.2020 vorerst geschützt vor Kündigungen aufgrund von fehlenden Mietzahlungen.¹ Die Mietenden müssen allerdings nachweisen, dass sie aufgrund von staatlichen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie momentan nicht zahlungsfähig sind. Die Miete muss nach Ablauf dieser Frist nachgezahlt werden.

  • Das Gleiche gilt für Strom-, Telefon- und Wasserzahlungen.

  • Wenn in Berlin Mieter*innen der städtischen Wohnungsbaugesellschaften und der Berlinovo Schwierigkeiten bei der Zahlung der Miete haben sollten, würden mit diesen individuelle und kulante Lösungen vereinbart werden. Demnach sollen diese keine Kündigungen bei Zahlungsrückständen aussprechen sowie keine Räumung von bewohnten Wohnungen durchführen.

» Weiterlesen

Lesen und Schreiben üben in Corona-Zeiten

Ab dem 17.03.2020 mussten die Lerngruppen im Lerncafe Spandau aufgrund der Corona-Pandemie eingestellt werden. Für die Lerner*innen bedeutete dies nicht nur, dass sie plötzlich keinen Lernort mehr hatten, sondern auch, dass sie keinen Ort mehr hatten, an dem sie sich regelmäßig mit anderen Betroffenen treffen und austauschen konnten.

Viele Bildungseinrichtungen nutzen in diesen Tagen digitale Lernplattformen, um mit ihrem Unterricht online fortzufahren. Für Menschen, die Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben haben, stellt diese Digitalisierung jedoch eine große Herausforderung dar, da sie sich oft nur sehr schlecht mit dem Smartphone und PC auskennen und in einigen Fällen sogar weder das eine noch das andere besitzen.

Nun ist es gelungen, einigen Lerner*innen telefonisch zu erklären, wie sie sich den Messenger-Dienst Telegram installieren können und so konnte vergangene Woche der Unterricht digital fortgeführt werden. Die Lerner*innen sind sehr glücklich über diese Möglichkeit und üben fleißig weiter Schreiben und Lesen.

Der Unterricht vor Ort mit persönlichem Kontakt und sozialem Austausch kann natürlich durch nichts ersetzt werden. Aber zumindest ein wenig Austausch und gemeinsames Lernen ist so weiterhin möglich.

Weitere Informationen und Kontakt:
Lerncafe Spandau
Adresse: Mönchstraße. 7, 13597 Berlin
Ansprechpartnerin: Susanne Angulo
Telefon: 030 51 30 100 60
Mail: lerncafe@giz.berlin








Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfond) und des Landes Berlin gefördert.

Verfasst von: Susanne Angulo

» Weiterlesen

Noch mehr Online-Angebote bei SuRe online

Durch die aktuellen Einschränkungen aufgrund des Corona-Virus‘ arbeitet das SuRe Team zur Zeit im Homeoffice. An dieser Stelle wollen wir Ihnen gerne einen kleinen Einblick in unseren Arbeitsalltag geben.

Auch wir müssen uns einigen Veränderungen stellen und unser Projekt an die aktuellen Gegebenheiten anpassen. So werden die geplanten Coaching-Fortbildungen in der nächsten Zeit erst einmal onlinebasiert angeboten – gerade sind wir dabei, alle nötigen technischen Fragen zu klären und die Umsetzung zu ermöglichen. Auch die Workshops und Coachings können wegen der Schulschließungen momentan nicht vor Ort stattfinden, hier werden wir ebenfalls Onlineseminare anbieten und arbeiten zur Zeit an den Konzepten dafür.

» Weiterlesen

« 1 2 3 4 5 6 7 »