Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

News

Gratulation vom Bezirksstadtrat Frank Bewig

Herzlichen Glückwunsch zum 20jährigen Jubiläum Liebe Frau Dr. Marschke,
liebes Team der GIZ, ich gratuliere Ihnen sehr herzlich zum 20jährigen Bestehen der GIZ.

In den letzten 14 Jahren sind wir einen gemeinsamen und sehr vertrauensvollen Weg gegangen. Dafür bedanke ich mich nicht nur als Vertreter unseres schönen Bezirkes Spandau, sondern auch ganz persönlich sehr herzlich. Sie haben Ihr Engagement und Ihre Expertise stetig in Spandau erweitert und neue und bedarfsorientierte Bildungs- und Schulungsangebote entwickelt. Dabei war für Sie stets der Mensch im Mittelpunkt. Als wichtige und kompetente Partnerin und Beraterin in Integrationsfragen haben Sie den Bezirk nicht nur unterstützt, sondern Sie waren Ideengeberin und Antreiberin. Seit 20 Jahren fördern Sie das Gemeinschaftsgefühl und stehen für ein friedliches Miteinander der Kulturen ein. Sie haben in Spandau zahlreiche integrative Projekte erfolgreich auf den Weg gebracht und verstetigt. Der Diskriminierung von Menschen haben Sie den Kampf angesagt und fördern aktiv und auch als Partnerin des Bezirksamtes die Gleichbehandlung aller Menschen, unabhängig von Herkunft, Religion, Geschlecht oder sexueller Orientierung. Ich freue mich sehr und bin dankbar dafür, dass Sie mit Ihrem Team auch in Zukunft wichtige Ratgeberin und Unterstützerin des Bezirkes und auch mir in meinen Funktionen sein werden. Sie haben sich um den Bezirk verdient gemacht!
Mit den allerbesten Wünschen für die nächsten hoffentlich gemeinsamen Jahre verbleibe ich.

Frank Bewig Bezirksstadtrat

Gratulationen

Wir bedanken uns bei den Gratulanten und freuen uns über die Glückwünsche, die wir Ihnen in alphabetischer Reihenfolge in den nächsten Tagen präsentieren möchten.


Vielen Dank im Namen aller Mitarbeiter der GIZ gGmbH.

20 Jahre GIZ... Vielen Dank!

20 Jahre GIZ. 20 schöne Erinnerungen.
Der Jubiläums-Adventskalender.





























Das gesamte Team von GIZ sagt DANKE für das Vertrauen und die Unterstützung
in den letzten 20 Jahren.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Die Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH verabschiedet sich in die Winterpause vom 24. Dezember 2020 bis einschließlich 01. Januar 2021. Das Hauptbüro am Reformationsplatz 2 wird in dieser Zeit ebenfalls geschlossen bleiben. Ab dem 04.01.2021 sind alle Projekte wie gewohnt für Sie erreichbar.

Wir wünschen allen unseren Klient*innen, Mitarbeitenden und Unterstützer*innen frohe und friedliche Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr!



The Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH will take a winter break from December 24, 2020 to January 01, 2021. The main office at Reformationsplatz 2 will also be closed during this time. From 04.01.2021 all projects will be contactable for you as usual.

We wish all our clients, employees and supporters happy and peaceful holidays and a good start into the new year!

Alltagsbegleitung startet...

20 Jahr GIZ. 20 schöne Erinnerungen.
Der Jubiläums-Adventskalender.

Seit August 2020 hat GIZ gGmbh von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung die Zulassung für die Unterstützung von Pflegebedürftigen durch Alltagsbegleitung und haushaltsnahe Dienstleistungen.

Die Zielgruppen des Angebotes sind u.a. Demenzkranke, geistig Behinderte und psychisch Kranke unterschiedlicher Herkunft und Muttersprache.

Die Helfer*innen generieren sich im ersten Schritt über Teilnehmer*innen aus den trägerinternen regelmäßig stattfindenden Frauengruppen und der Väterrunde . Diese Teilnehmenden haben in der Regel eine Zuwanderungsgeschichte und den Deutschkurs bereits absolviert. Nun wünschen sie sich eine sinnvolle Anwendung der deutschen Sprache und möchten sich gesellschaftlich engagieren, und "etwas zurückgeben".

Das Entgelt für den Service erstattet die Pflegekasse. Pflegebedürftige haben Anspruch auf Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach § 45 b SGB XI in Höhe von 125 Euro/Monat. Der Betrag ist eine zusätzliche Leistung und wird nicht auf die sons­tigen Pflege­leistungen angerechnet.

Der Entlastungsbetrag ist eine Leistung der Pflegeversicherung. Dieser ist geregelt im § 45 b SGB XI. Anspruch hat jede pflegebedürftige Person mit einem festgestellten Pflegegrad von mindestens der Stufe 1. Der Leistungs­anspruch erfolgt monatlich, kann aber auch im Kalenderjahr angespart werden.

Heimaten bei Berlinovo

20 Jahre GIZ. 20 schöne Erinnerungen.
Der Jubiläums-Adventskalender.

Im Juni startete das von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales geförderte Projekt Heimaten bei Berlinovo. Das Projekt hat zum Ziel, in Spandau Hakenfelde einen Begegnungsort aufzubauen, um das Kennenlernen und das Miteinander in der Nachbarschaft zu fördern. Das gemeinsame Essen im Begegnungsort dient dabei als verbindendes Element, ganz nach dem Motto „Liebe geht durch den Magen“. Ein festes Team, bestehend aus 20 Zugewanderten, wird im Sozialraum für die Nachbarschaft und die Besucher*innen kochen und weitere Angebote organisieren und umsetzten. Das Essen wird in einer Lehrküche in der Altstadt Spandau zubereitet.

Parallel dazu erhält das Team theoretischen und praktischen Unterricht, sie nehmen an berufsbezogenen Deutschkursen teil und übernehmen in verschiedenen Tätigkeitsbereichen, wie Küche, Service und Management, die eigenständige Organisation und Umsetzung des Betriebs und der Angebote im Sozialraum.

Ziel ist es, die Zugewanderten in eine individuell passende Ausbildung, Beschäftigung oder selbstständige Tätigkeit zu begleiten.

Das Projekt wird von der Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH umgesetzt und von der Berlinovo unterstützt.


2020: Eröffnung des Ton- und Bildstudios

20 Jahre GIZ. 20 schöne Erinnerungen.
Der Jubiläums-Adventskalender.


Im Juni 2020 wurde in der Spandauer Neustadt ein professionelles Ton- und Bildstudio vom Technikteam der GIZ eingerichtet – mit Kameras, Mikrophonen, Greenscreen, Teleprompter und Geräten zur umfassenden Video- und Tonbearbeitung.



Das Studio eröffnet die Möglichkeit, die digitalen Angebote der GIZ gGmbH professionell zu unterstützen und weiterzuentwickeln. Gerade jetzt zu Zeiten des Fernunterrichts ist das neue Studio besonders unterstützend. So werden seit Juni 2020 umfangreiche Video- und Tonaufnahmen für den Einsatz im Unterrichtskontext, bspw. Im Bereich der Sprachkurse entwickelt. Des Weiteren finden dort regelmässig Podcast-Aufnahmen statt.

« 4 5 6 7 8 9 10 »