Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

News

EUKOAL-LTTA in LINZ

Im Rahmen der zweiten „Länderübergreifenden Bildungs-, Unterrichts- und Lernaktivitäten (LTTA)“ des Erasmus+ Projekts EUKOAL (26.-28.11.2019) kamen Radoslava Zagorova und Vladislav Damyanov von Caritas Sofia, Zeynep Sezgin Radandt und Nadine Al-Khafagi von der Gesellschaft für Interkulturelles Zusammenleben gGmbH (GIZ) und Hamza Sinanovic vom Berufsförderungs-
institut Oberösterreich (BFI OÖ) in Linz zusammen. Die Veranstaltung fand in den Räumlichkeiten des BFI OÖ statt und bot allen Projektpartner*innen aus den drei Projektpartnerländern die Möglichkeit, sich vertieft über den kontrastiven Ansatz bei der Alphabetisierung von Erwachsenen auszutauschen.

» Weiterlesen

Integrationslots*innenprojekt geht weiter

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Spandauer Integrationslotsinnen und -lotsen auch im nächsten Jahr weiter im Bezirk Ihre Unterstützung anbieten können! 15 Lotsinnen und Lotsen stehen 2020 und 2021 Ihnen zur Seite. Sprechen Sie uns an!

Zirkus von Kindern für Kinder - Mit KulturLeben beim "Juxirkus"

Am 30.11.2019 hatten mehrere Geflüchteten-Kinder in Begleitung deren Eltern und der Integrationslotsin Maria Gabercettel dank des KulturLeben e.V. die Gelegenheit, den „Juxirkus“ zu besuchen. Das Winter-programm „Menschenskinder! Sensationen! – Die größte Show der Welt“ hatte am Samstag, den 23.11.2019 Premiere und unsere Besuchergruppe nahm somit an der erst zweiten Vorstellung des Kinderzierkusses in Schöneberg teil.

Die Besonderheit des "Juxirkus" ist es, dass seine Zirkusnummern von den Artist*innen des Kinder- und Jugendzentrums vorgeführt werden: da gibt es Kinderakrobatik, kleine Einrad-Künstler*innen und Kinder und Jugendliche, die jonglieren, auf dem Seil tanzen oder weitere Kunststücke vorführen. Die Vorstellung Samstag ließ Besucher*innen jeglichen Alters staunen. Denn die Fähigkeiten und der Mut der kleinen Artist*innen war wahrlich beeindruckend. Dabei soll der Zirkus die jüngeren Besucher*innen motivieren und Anregung dazu liefern, selbst etwas zu wagen und sich künstlerisch als Teil des Zirkus zu betätigen. Denn der Juxirkus ist für alle offen und jeder kann sich dort ausprobieren und Kunststücke erlernen, um dann, wenn es soweit ist, selbst einmal vor einem Publikum für sein Können bewundert zu werden. Wer weiß wie viele Kinder und Jugendliche aus dem Publikum sich in Zukunft auf der Bühne des Juxirkus wiederfinden werden?

Verfasst von: Maria Gabercettel

„Hallo Neue Nachbarn“ zu Besuch bei der Vortragsreihe am Rohrdamm

Kurz vor Weihnachten neigt sich die Vortragsreihe des Projektes „Ankommen in Spandau: Gemeinsam unter einem Dach“ dem Ende zu. Der Vortrag in der Gemeinschaftsunterkunft am Rohrdamm beinhaltete das Thema „Nachbarschaft“, in dem unter anderem mögliche Ursachen als auch Tipps zur Vorbeugung von Konflikten in der Nachbarschaft besprochen sowie Ratschläge, die für eine gute Nachbarschaft hilfreich sind, vermittelt wurden. Passend zum Thema besuchten die Zuständigen des Projektes „Hallo Neue Nachbarn“ den Vortrag. Fr. Labidi vom Humanistischen Landesverband Berlin-Brandenburg KdöR (HVD) sowie Hr. Stern von der Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbh (WBM) stellten das Projekt vor, das sie in Kooperation miteinander durchführen. Beide Vorträge wurden aufmerksam und mit großem Interesse verfolgt. Viele Teilnehmende meldeten sich zu Wort und betonten, wie wichtig es ist, in Konfliktsituationen ruhig und diplomatisch zu bleiben. Einig waren sich die Teilnehmenden darin, dass insbesondere Lärm zu Konflikten innerhalb der Nachbarschaft führen kann. Bei Kaffee und Gebäck haben sich im Anschluss alle in angenehmer Atmosphäre über Nachbarschaft und allgemein über das Thema Wohnen ausgetauscht. Wir bedanken uns bei Fr. Labidi und Hr. Stern für ihren Besuch und den inhaltlichen Austausch.

Die Vorträge und Workshops gehen am Rohrdamm bis zum 04.12.19 und am Oberhafen noch bis zum 11.12.19 mit den Themen Energiesparen und Mülltrennung weiter.

Verfasst von: Tarik Sonay

Mit Andrej Hermlin auf einer Zeitreise des Jazz

Am 24.11.19 unternahm eine Gruppe Geflüchteter in Begleitung unsere Integrationslotsin Frau Gabercettel dank dem Kulturleben e.V. eine kleine Zeitreise in das Jahr 1938. Die Besuchergruppe fühlte sich in die legendäre Cornegie Hall in New York zurückversetzt, um einem Konzert von Benny Goodman beizuwohnen.

Denn Andrej Hermlin trat an diesem Abend ein weiteres Mal in Goodmans Fußstapfen und ließ das legendäre Konzert dieses Mal in der Berliner Philharmonie wiederaufleben. Nach alten Originalfotos hat sich die Band für das Konzertprojekt dafür extra zweireihige Smokings mit weiten Hosenbeinen und breiten Revers schneidern lassen. Hermlin will der Atmosphäre des New Yorker Abends eben möglichst nahe kommen, ohne dabei jedoch die Stücke Note für Note zu kopieren.

Und das gelang ihm zweifellos mit Bravour. Das Publikum fühlte sich regelrecht an jenen Moment erinnert als der Jazz zum ersten Mal in einem „klassischen“ Konzertsaal erklang. Stehende Ovationen und ein glückliches Publikum waren das Resultat, genau wie damals, 1938 in New York.

Verfasst von: Maria Gabercettel

Praktikum bei den Integrationslots*innen Spandau

Seit Oktober 2019 sind zwei Praktikant*innen bei den Spandauer Integrationslots*innen tätig. Eshrat Mirtalebi absolviert ein dreimonatiges Praktikum im Rahmen des GIZ-Projektes Mütter in Arbeit (MinA), bei dem sie in den Bereichen Mathematik und EDV sowie in aktiver Sprachpraxis in Deutsch geschult wird und individuell und persönlich von Mentorinnen begleitet wird. Massoud Slivi macht eine Weiterbildung im Bereich Büromanagement und – Kommunikation und ist neben seinem berufsbezogenen Unterricht für neun Monate bei der GIZ gGmbH als Praktikant tätig.

» Weiterlesen

« 2 3 4 5 6 7 8 »