Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

News

KASA hospitiert online

Seit Monaten konnten unsere Rekos die Lehrenden in den verschiedenen Bundesländerm nicht mehr besuchen und sie beim Präsenzunterricht unterstützen. Wie können sie den Kontakt mit den Lernenden und Lehrenden dennoch aufrecht erhalten?

Unter strengen Hygiene-Vorschriften konnten unsere KASA-Alphabetisierungskurse nun wieder als Präsenzformat gestartet werden. Bedingt durch Covid-19 kann das Team jedoch momentan nicht wie gewohnt zu den einzelnen Kursstandorten reisen, weshalb Onlineformate der Hospitation konzipiert und erprobt wurden. Dabei galt es insbesondere die technischen Möglichkeiten der Partnerorganisationen zu berücksichtigen.
In der islamischen Gemeinde in Röthenbach an der Pegnitz, im Migrantinnenverein in Frankfurt, bei Frauenbunt e.V. in Braunschweig, in der Akzentschule in Wuppertal sowie im Vielinbusch - Bildungs- und Familienzentrum in Bonn freuten sich die lokalen Koordinator*innen wie Lernende gleichermaßen über das virtuelle Wiedersehen miteinander.
Wir waren überrascht ob der Vielfalt an technischen Optionen in den Partnerorganisationen und werden unsere Hospitationen in diesem Format fortführen und ausweiten.

Letzte Prüfung auf dem Weg zur/zum Erzieher*in absolviert!

Die Abschlussprüfung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher*in haben sie schon erfolgreich bestanden. Nun hat die mittlerweile fünfte Klasse, die bei GIZ in Kooperation mit der Anna-Freud-Schule eine auf zwei Jahre verkürzte Erzieherausbildung absolviert, auch die letzte Prüfung auf ihrem Weg zur/zum staatlich anerkannten Erzieher*in hinter sich gebracht – die DAZ-C1-Prüfung!
Wir drücken allen Teilnehmer*innen die Daumen, dass sie bald ein Zertifikat der bestandenen Prüfung in Empfang nehmen können, und wünschen ihnen natürlich alles Gute für ihre Zukunft als Erzieher*in!

Diese besondere Form der Erzieherausbildung wendet sich an Menschen, die im Ausland ein pädagogisches Studium absolviert haben und mindestens Deutsch-B2-Niveau vorweisen können. Mit diesen Voraussetzungen kann die normalerweise 3 Jahre dauernde Ausbildung auf 2 Jahre verkürzt werden.

Die nächste Klasse startet bereits am 10.08.2020!
Bei Interesse melden Sie sich gerne unter 030 5130 100 00 oder weiterbildung@giz.berlin.

Verfasserin: Malena Neitzel

NOCH FREIE PLÄTZE IN UNSEREN PÄDAGOGISCHEN WEITERBILDUNGEN!

Im August starten unsere beiden Weiterbildungen zur/zum Pädagogischen Assistent*in und zur Fachkraft für sonderpädagogische Schulbegleitung!

Die Weiterbildungen sind über einen Bildungsgutschein nach SGB II und SGB III förderbar.

Pädagogische*r Assistent*in:

Der Mangel an pädagogischen Fachkräften ist auch in Berlin ein wichtiges Thema. An Schulen und anderen Bildungseinrichtungen werden pädagogische Mitarbeiter*innen für die Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen gesucht.
Die Weiterbildung zum/zur pädagogischen Assistent*in soll Sie auf eine Tätigkeit in der Lernförderung an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen vorbereiten!

Dauer: 9 Monate (Vollzeit)

Voraussichtlicher Starttermin: 17.08.2020



Fachkraft zur sonderpädagogischen Schulbegleitung:

Inklusion ist ein Thema, mit dem sich Berliner Schulen schon seit einiger Zeit auseinandersetzen. Schulen sollen zu einem Bildungsort werden, an dem alle Schüler*innen, mit und ohne besonderem Förderbedarf teilhaben und lernen können. Da Kinder mit besonderem Förderbedarf auch zusätzliche Unterstützung im Schulalltag benötigen, ist die Arbeit von Schulhelfer*innen dringend notwendig.
Die Weiterbildung zur Fachkraft für sonderpädagogische Schulbegleitung soll Sie darauf vorbereiten, Kinder mit besonderem Förderbedarf in ihrem Schulalltag zu unterstützen.
Dauer: 12 Monate (Teilzeit)

Voraussichtlicher Starttermin: 24.08.2020


Was sollten Sie mitbringen?

  • mindestens B1-Sprachniveau (sollte kein Zertifikat vorliegen, ist eine standardisierte interne Sprachstandsprüfung möglich)

  • ein einwandfreies erweitertes Führungszeugnis

  • und vor allem Freude an der Arbeit mit Kindern


Bei Interesse freuen wir uns über Ihren Anruf unter 030 513 01 00 00 oder Ihre E-Mail an weiterbildung@giz.berlin !

Verfasserin: Tiam Ghashghai

NOCH FREIE PLÄTZE IN UNSEREN PÄDAGOGISCHEN WEITERBILDUNGEN!

Im August starten unsere beiden Weiterbildungen zur/zum Pädagogischen Assistent*in und zur Fachkraft für sonderpädagogische Schulbegleitung!

Die Weiterbildungen sind über einen Bildungsgutschein nach SGB II und SGB III förderbar.

» Weiterlesen

Mit einer betrieblichen Ausbildung die eigene Zukunft gestalten - Das WiA-Büro Spandau hilft Ihnen dabei

Zum 1.August bzw. 1.September beginnen in vielen Unternehmen wieder die betrieblichen Ausbildungen. 2019 gab es in Deutschland 326 anerkannte Ausbildungsberufe, wobei es neben den klassischen und bekannteren Ausbildungsberufen immer mehr neue Möglichkeiten gibt. Im Ausbildungsjahr 2018/2019 erreichten Berlin und Brandenburg mit fast 16.000 Neuverträgen einen neuen Rekord, worunter sich auch ca. 1500 junge Geflüchtete befanden (Stand März 2019).

Jährlich bietet die Ausbildung zahlreichen jungen Menschen eine berufliche Zukunft und gewährleistet gleichzeitig die Sicherung von Fachkräften. Der Fachkräftemangel wird in Deutschland als eine große Wachstumsbremse angesehen, von deren Auswirkungen bestimmte Branchen besonders betroffen sind (z.B. Handwerk, Technik, Alten- und Krankenpflege, Erziehung, Transportwesen, etc.).

» Weiterlesen

16 Mal erfolgreich durch die Pandemie - Zweiter Durchlauf des MinA-Projekts abgeschlossen

Zum Ende des zweiten Durchlaufs des MinA-Projekts, können wir mit Stolz auf eine herausfordernde und doch erfolgreiche Zeit zurück-blicken. Zwei Frauen konnten während des Projekts sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen finden. Das ist an sich schon ein großer Erfolg, angesichts der schwierigen Umstände aufgrund der Pandemie, jedoch umso erfreulicher.

Der zweite Durchlauf war durch Covid-19 und von vielen Einschränkungen und Umstellungen sowohl für die Frauen, als auch auf Seiten des Projektteams. Die Frauen haben trotz Verunsicherung oder Zweifel, stets Engagement und Motivation im Projekt gezeigt; sei es durch die Teilnahme am Online-Unterricht, Beratungen per Video-Chat oder Telefon. Die 16 Teilnehmerinnen haben sich erstaunlich gut mit der Situation arrangiert.

» Weiterlesen

« 1 2 3 4 5 6 7 »