Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

Startseite»News»KASA - Regionalkonferenz in Berlin

KASA - Regionalkonferenz in Berlin

In den Räumlichkeiten des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes LV Berlin e.V. fand am 30. April die erste Regionalkonferenz für Berlin statt.
Lehrkräfte des Projekts KASA aus Berlin, Vorstände der Partnerorganisationen sowie Akteure aus den Bereichen Alphabetisierung und Grundbildung aus Berlin waren eingeladen. Nach einer kurzen Projektvorstellung durch unsere Projektleitung Dr. Britta Marschke referierte Prof. Dr. Clemens Seyfried über Möglichkeiten und Chancen der kollegialen Fallberatung. In großer Runde wurden hierzu zwei Situationen exemplarisch mit Handlungsempfehlungen versehen.
Im Anschluss gab Prof. Dr. Athina Sioupi von der Aristoteles Universität Thessaloniki einen Input über Literalität von Erwachsenen in Griechenland.
Danach gab Dr. Theresa Hamilton vom Grundbildungszentrum Berlin einen Überblick über das Alpha-Siegel, welches nach und nach von vielen Institutionen angestrebt wird.
Tim Opitz, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, setzte sein Hauptaugenmerk im folgenden Input allen voran auf den nationalen Kontext von Alphabetisierungsarbeit und unterstrich zudem, dass KASA mit den Bereichen Integration und Bildung zwei Bereiche bedient, die gemeinhin Länder- oder Bundessache sind.
In der abschließenden Diskussion legte Dr. Zeynep Sezgin Radandt, wissenschaftliche Begleitung bei KASA, anhand des Projekts EUKOAL dar, dass Kontrastivität auch über die Grenzen Europas hinaus eine wichtige Rolle einzunehmen beginnt.
Wir danken allen Teilnehmenden für das Interesse!

| Permalink |
Teilen