Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

Startseite»News»Die Registerstelle beginnt....

Die Registerstelle beginnt....

20 Jahre GIZ. 20 schöne Erinnerungen.
Der Jubiläums-Adventskalender

Im März 2014 konnte das Register Spandau bei GIZ gGmbH (damals GIZ e.V.) als 9. Berliner Registerstelle eingerichtet werden. Die Berliner Register dokumentieren rechte, rassistische, extrem rechte und diskriminierende Vorfälle in den jeweiligen Berliner Bezirken. Erfasst werden Propaganda, Veranstaltungen, Sachbeschädigungen, Beleidigungen und Bedrohungen sowie Angriffe. Von diesen Vorfällen erfahren die Register durch eigene Recherche oder Meldungen von Betroffenen und aufmerksamen Bürger*innen.


Auch durch so genannte Anlaufstellen bekommt ein Register Meldungen. Anlaufstellen sind Einrichtungen im Bezirk wie Beratungsstellen oder Familienzentren. Hier berichten Menschen von diskriminierenden Erfahrungen, die mit Einverständnis der Betroffenen der Registerstelle gemeldet und anonym auf der Homepage der Berliner Register (www.berliner-register.de?) veröffentlicht werden.
In Spandau wurden seit Bestehen der Registerstelle kontinuierlich mehr Vorfälle gemeldet. 2020 sind wir außerdem unserem Ziel, in allen Ortsteilen Anlaufstellen einzurichten, ein Stück näher gekommen: Am 15. September, dem Berliner Demokratietag, wurde das Stadtteilzentrum Staaken (Gemeinwesenverein Heerstraße Nord e.V.) zur 10. Anlaufstelle des Registers Spandau!

Register Spandau
register.spandau[at]giz.berlin
0162-5781723

| Permalink |
Teilen