Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

Startseite»News»Das Projekt „Heimaten bei...

Das Projekt „Heimaten bei Berlinovo“ startet ins Jahr 2021


Nachbarschaftstreff.
Essen zum Selbstkostenpreis.
Lernen. Sprechen. Genießen.


„Heimaten bei Berlinovo“ wird seit dem 01. Juni 2020 aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert und ist ein von Zugewanderten geführter Begegnungsort.
Der Begegnungsort ist in der Rauchstraße im Spandauer Stadtteil Hakenfelde angesiedelt, wo es wenig soziale Infrastruktur und bisher keinen Treffpunkt für die Nachbarschaft gibt.

Das Projekt hat zum Ziel, das Miteinander in der Nachbarschaft zu fördern. Das gemeinsame Essen im Begegnungsort dient dabei als verbindendes Element, ganz nach dem Motto „Liebe geht durch den Magen“. Ein festes Team, bestehend aus 20 Zugewanderten, bereitet das Essen in einer Lehrküche in der Spandauer Altstadt zu und organisiert den täglichen Mittagstisch und weitere Angebote wie Kaffee und Kuchen, Hausaufgabenhilfe, gemeinsames Gärtnern und mehr. Die Angebote im Begegnungsort sind voraussichtlich ab Februar 2021 für die Nachbarschaft und die Besucher*innen zugänglich.

Die Zugewanderten sind sieben Monate im Projekt und sollen durch theoretischen und praktischen Unterricht, berufsbezogene Deutschkurse und der Mitarbeit im Begegnungsort auf den Arbeitsmarkt in Deutschland vorbereitet werden.

Seit Ende September 2020 nimmt das Team aus Zugewanderten am Projekt teil. Die praktischen Erprobungen finden unter Einhaltung der Corona-Eindämmungsmaßnahmen in der Lehrküche statt, die theoretischen Angebote des Projektes werden digital durchgeführt.

Das Projekt wird von der Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben gGmbH umgesetzt und von der Berlinovo unterstützt.

Koordiniert wird das Projekt von Frau Corinna Weber, Herrn Tarik Sonay und Herrn Abed Mohamed.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebseite (in Kürze online). Gerne können Sie uns auch via Mail oder Telefon kontaktieren.

Kontakt:
Heimaten bei Berlinovo
Rauchstraße 29/30
13587 Berlin

Tel: 030/513 0100 07
Fax: 030/513 0100 09
E-Mail: heimaten@giz.berlin
Webseite (bald online): https://heimaten.giz.berlin

Das Projekt „Heimaten bei Berlinovo“ wird aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Soziales und Arbeit gefördert.

| Permalink |
Teilen