Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

Startseite»Projekte»Starke Unternehmerinnen für starke...

Starke Unternehmerinnen für starke Frauen - Eine Initiative für geflüchtete Frauen

In den letzten beiden Jahren sind viele Flüchtlinge nach Berlin gekommen. Unter den geflüchteten Menschen sind viele Frauen. In den meisten Fällen bringen sie persönliche Begabungen, Abschlüsse und spezifische Fachkenntnisse in Arbeitsfeldern mit, in denen in Berlin dringend Nachwuchskräfte gesucht werden. Aktuelle Untersuchungen zeigen jedoch, dass Personen mit Migrationshintergrund deutlich schlechtere Erwerbschancen, einen höheren Erwerbslosenanteil und ebenso einen höheren Anteil an Nichterwerbspersonen aufweisen als Personen ohne Migrationshintergrund.

Das Projekt "Starke Unternehmerinnen für starke Frauen. Eine Initiative für geflüchtete Frauen" bietet den teilnehmenden geflüchteten Frauen gezielte Unterstützung zur Integration in den deutschen Arbeitsmarkt durch: berufliches und sprachliches Einführungscoaching, Unterstützung im beruflichen Orientierungs- und Entwicklungsprozess, Praxiserprobung durch Betriebspraktikum sowie individuelle Betreuung durch eine Mentorin.

Bei den Mentorinnen handelt es sich um Unternehmerinnen oder Frauen in Führungspositionen in Unternehmen. Es besteht großes Interesse sich zu engagieren.
Mentoring ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen und trägt zur Kompetenzentwicklung auf beiden Seiten bei: Es wird ein Einblick in verschiedene kulturelle Sichtweisen und Perspektiven auf Arbeit und Unternehmenskulturen gewährt, potenzielle Fachkräfte können erschlossen und Unternehmen auf ihrem Weg der interkulturellen Öffnung unterstützt werden.

Das Projekt möchte damit auch einen Beitrag zur öffentlichen Sichtbarkeit und Anerkennung des bürgerschaftlichen Engagements beitragen. Darüber hinaus werden Frauen in Führungspositionen sichtbar gemacht, indem die (Mentorinnen-)Rolle in der Öffentlichkeitsarbeit hervorgehoben wird.

Das Modellprojekt hat eine Laufzeit von zwei Jahren. Im Rahmen des Gesamtprojektes werden drei Teilprojekte von je sechs Monaten durchgeführt.

http://www.sgb2.info/DE/Themen/Gefluechtete-Frauen/7-Jobcenter-Berlin-Spandau/Gefl%C3%BCchte-Frauen-Jobcenter-Berlin-Spandau.html

Projektleitung: Anna Drosdowska
Tel: 030 / 5130100
E-Mail: peb@giz.berlin


Das Projekt "Starke Unternehmerinnen für starke Frauen. Eine Initiative für geflüchtete Frauen" wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Berlin.

Die letzte Version wurde erstellt am Freitag, 14. April 2017  |  2026 mal gelesen
Teilen