Wir benutzen Cookies um das Erlebnis auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie weiterhin ohne Ihre Einstellungen zu verändern auf dieser Website surfen, dann akzeptieren Sie diese. Mehr Informationen

Okay, schließe diese Info

   Anmelden

Startseite»Kurse»Interkulturelle Fortbildungen - auch...

Interkulturelle Fortbildungen - auch in der Flüchtlingsarbeit


Unsere Gesellschaft wird immer vielfältiger und bunter. In Berlin haben bereits 28,6 Prozent der Bevölkerung einen Migrationshintergrund. In den letzten Jahren kamen auch Geflüchtete Menschen nach Berlin.

Interkulturelle Kompetenz wird daher immer mehr zu einer gefragten Schlüsselkompetenz. Unsere Fortbildungen haben das Ziel, Akteur*innen der Bildungs- und Flüchtlingsarbeit bei ihren alltäglichen Herausforderungen zu unterstützen, die unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven ihrer Klient*innen zu berücksichtigen und auf diese angemessen zu reagieren.

Bei unseren Fortbildungen handelt es sich um interaktive Workshops, in die sich die Teilnehmenden aktiv einbringen können. Wir arbeiten mit Rollenspielen und anderen Simulationen, die den Teilnehmenden ermöglichen, die Prozesse „am eigenen Leib“ zu erfahren. Hierfür werden Übungen ausgewählt, die an der Lebenswelt der Teilnehmenden anknüpfen, Erfahrungen abrufen und Themeninhalte wie Kultur und Vielfalt erfahrbar und erlebbar werden lassen. Gleichzeitig wird den Teilnehmenden die nötige Theorie vermittelt, um interkulturelle Prozesse zu reflektieren und zu verstehen.

Unsere Themeninhalte:

  • Kultur und Vielfalt
  • Migration und Integration
  • Flucht: Gründe, Umstände und Zukunftsperspektiven
  • Interkulturelle Kommunikation und Sensibilisierung
  • Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Stereotype und Vorurteile
  • (institutionelle) Diskriminierung
  • Religionen, Interreligiöses Lernen
  • Interkulturelles Lernen
  • Milieu- und Familienstrukturen
  • kollegiale Beratung


Dabei können Sie die individuellen Schwerpunkte für Ihre Fortbildung wählen.
Sprechen Sie uns an!

Einige unserer Fortbildungen:

1. Flüchtlinge bei uns - was ist zu bedenken?
Mulitplikator*innen und Akteur*innen der Bildungs- und Sozialarbeit mit Geflüchteten werden gezielt auf die individuellen Lebensumstände und (kulturellen) Hintergründe der Geflüchteten eingestellt und für Interkulturalität und Vielfalt sensibilisiert. Dabei werden Fluchtgründe, Erlebnisse auf der Flucht, Lebensumstände in Deutschland sowie Zukunftsperspektiven thematisiert und besprochen. Außerdem werden Kompetenzen auf der Ebene des kommunikativen Handelns, des interkulturellen Dialogs und der interkulturellen Verständigung vermittelt.

2. Vielfalt im Klassenzimmer
Unsere Fortbildung „Vielfalt im Klassenzimmer“ sensibilisiert Lehrer*innen in Grund- und weiterführenden Schulen sowie andere Akteur*innen und Multiplikator*innen der Jugend- und Bildungsarbeit für Interkulturalität und Vielfalt und stellt sie gezielt auf die individuellen Lebensumstände und kulturellen Hintergründe ihrer Schüler*innen ein.

3. Vielfalt in der Kita - spielerische Hilfen zur Integration und Gruppenbildung
Spiele eignen sich hervorragend, um mit Kindern über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg die Bereiche Kennenlernen, Gruppenbildung, Konzentration und Entspannung „spielend“ zu erarbeiten: Berührungsängste, psycho-soziologische Blockaden und Sprachbarrieren werden abgebaut und der Gruppenbildungsprozess in Gang gesetzt. In der Fortbildung sollen den Teilnehmenden zum einen ganz konkrete Spiele an die Hand gegeben werden, mit denen sie die genannten Bereiche gezielt unter Berücksichtigung der kulturellen Vielfalt ihrer Gruppe fördern können.

Referenzen:



























Sie haben Interesse? Gerne erstellen wir in Absprache mit Ihnen ein individuelles Angebot. Schreiben Sie uns einfach an unter fortbildung@giz.berlin

Ansprechpartner: Luc Join-Lambert
Telefon: 030/51 30 100 33
Mail: fortbildung@giz.berlin

Die letzte Version wurde erstellt am Montag, 10. September 2018  |  8623 mal gelesen
Teilen